Rubrikenfoto
 
Josef bereitet sich auf seinen Weg ins Heilige Land vor.

Mit Josef und Maria
die Bibel ganzheitlich erfahren

 

Biblische Geschichten bewegen. Und: Sie lassen sich über Bewegungen erfahren. Biga ist ein neues Konzept, das Bibel und Körpereinsatz verbindet. Die biblischen Geschichten von Frauen und Männern werden mit Übungen aus dem Yoga kombiniert. Dieser neue Zugang unterstützt dabei, ganzheitlich nachzuempfinden, was Josef, Maria und viele andere biblische Figuren in existentiellen Lebenssituationen gedacht, gefühlt oder gespürt haben. Manchmal sind es schwierige Entscheidungen, die sie zu treffen haben, Fragen nach dem Sinn, die sie umtreiben oder Wendepunkte im Leben, die sie zu bewältigen haben. Ganz ähnlich wie bei uns. Über Bewegungen kommen uns die Menschen der Bibel berührend nah und lassen uns ihr und unser Leben ganz neu entdecken

 

Bei einem bewegenden Advents-Spezial in der Evangelischen Akademie Tutzing nehmen wir zwei biblische Figuren in den Blick: Josef von Nazareth und Maria Magdalena. Beide finden sich in emotional aufwühlenden Lebenssituationen wieder. Beide machen sich auf den Weg. Ihre Bewegungen verraten etwas über den Prozess der Wandlung von Trauer zur Freude, über Erwartungen, Ankündigungen, die frohe Botschaft und ihre Bedeutung für den ganz normalen Alltag.

 

Diese Multiplikator*innen-Fortbildung bietet theologische Einblicke und praktische Übungen für einen bewegenden Umgang mit biblischen Lebensgeschichten. Im Rahmen der Fortbildung gibt es eine Einführung in das Konzept Biga. Die Teilnehmenden lernen Personen der Bibel kennen, verfolgen deren Lebensweg und gewinnen Einblicke in eigene und aktuelle Lebensthemen. Die Übungen aus dem Yoga werden erläutert und mit den Erlebnissen von Frauen und Männern aus der Bibel verbunden sowie unter fachlicher Anleitung eingeübt.

 

Das Konzept Bibel und Yoga verbindet Bibel- und Lebensthemen - mit allen Sinnen. Sinnlich und besinnlich bewegen wir uns gemeinsam mit Biga im Advent auf Weihnachten zu.

 

Mit Absolvierung der Fortbildung erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat zum "Biga-Teacher", mit dem sie selbst Fortbildungen in Kirchengemeinden anbieten können.

 

 

Anmeldung per Mail: forum-maenner(at)afg-elkb.de

Termin: 15. und 16. Dezember 2021

Veranstalter: Amt für Gemeindedienst Nürnberg Forum Frauen & Forum Männer

Leitung und Referent*innen: Dr. Andrea König, Pfarrer Günter Kusch, Carola Spegel (Yogalehrerin)

Ort: Evangelische Akademie Tutzing, Schlossstraße 2+4, 82327 Tutzing  

Kosten: 270 Euro für eine Übernachtung mit Vollpension und Kursunterlagen. Anfahrt bitte selbst organisieren.

Knast und Knacker

Ein Seminar über alte Gefangenschaften und neue Freiheiten

Männer altern anders
Seminar mit Eckhart Hammer

 

Die lebensfrohe, hoffnungsvolle Generation 50+ ist in aller Munde - doch im Gegensatz zu den Frauen sind Männer über 50 noch weitgehend unerforschte Wesen. Dabei hält gerade diese Lebensphase zahlreiche Fallen für das männliche Selbstverständnis bereit: Bedeutet das Nachlassen der körperlichen Leistungsfähigkeit das Ende der Männlichkeit? Was kommt nach der Berufstätigkeit? Welche Freiräume und Chancen bieten sich - und was lässt man besser sein? Fest steht: Noch nie hatte man(n) so viele Möglichkeiten wie heute, den neuen Lebensabschnitt zu gestalten.

 

Eckart Hammer, geboren 1954, Diplom-Sozialpädagoge und Sozialwissenschaftler, lehrte an der Evangelischen Hochschule in Ludwigsburg Gerontologie. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren intensiv mit dem Thema. Bei dem Seminar vom 1. bis 3. Oktober 2021 wird er uns in die Kunst des gelingenden Alterns einführen. Da wir im Hotel Fronfeste, einem ehemaligen Gefängnis, übernachten, bieten sich folgende Themen förmlich an: Gefangenschaften des Joballtags, neue Freiheiten und Chancen des Alters, Ausbrüche und Aufbrüche. Neben spirituellen Impulsen gibt es eine Pilgereinheit, thematische Inputs, eine Brauereiführung und viel Zeit für Gespräche unter Männern.

 

Termin: 1. bis 3. Oktober 2021

Veranstalter: Amt für Gemeindedienst Nürnberg in Kooperation mit dem ebw Oberpfalz

Leitung und Referent: Pfarrer Günter Kusch, Dr. Eckart Hammer

Orte: Hotel Fronfeste, Fronfestgasse 8, 92224 Amberg und Gemeindehaus der Erlöserkirche Amberg

Kosten: 100 Euro für zwei Übernachtungen mit Frühstück, 50 Euro für Seminar, Referent und Brauereiführung mit Braten- und Bierprobe am Samstag. Anfahrt bitte selbst organisieren.

Wir laden herzlich ein zum 17. Single Small Talk am Freitag, den 10. September 2021 von 18.00 bis 19.00 Uhr. Den Link zum Zoom Meeting gibt es nach der Anmeldung. Alle, die neu dazu kommen, heißen wir herzlich willkommen und weisen gerne auf unsere neue Homepage www.singlesundkirche.de hin, die miteinander am Entstehen ist und stetig kunterbunt wächst.

 

Diesmal werden wir über unsere Urlaubserlebnisse sprechen. Ob Bayern oder Balearen - wo ging die Reise hin? Welche Erholungsziele kann ich getrost empfehlen? Außerdem wollen wir darüber nachdenken, wie wir uns noch besser vernetzen können - per App oder analog. Lohnenswert ist auch ein Blick auf unsere Homepage und auf die Rubrik "Rezepte für Singles". Schaut mal drauf. Die Seite darf sich gerne kunterbunt füllen. Wenn ihr also gute Rezepte habt, schickt sie uns (mit einem Foto vom Gericht), wir stellen sie drauf – und wer weiß, vielleicht entsteht ja ein ganzes Singles Rezepte Buch aus den Online Treffen heraus.

 

Und: Nicht vergessen: Es gibt eine digitale Pinnwand (https://padlet.com/andreakoenig1/pdr44lw5pctvn91x) – hier könnt ihr mitgestalten – anonym selbstverständlich: Es werden Fragen gesucht, die in einen neuen Index der ELKB zu Chancengerechtigkeit eingearbeitet werden sollen.

Wir sehen uns - beim 17. Single-Small-Talk am 10. September 2021 ab 18:00 Uhr

Anmeldung per Email an forum-frauen@afg-elkb.de oder maennerarbeit@afg-elkb.de

Kreative Zeit zu zweit

1plus1-Wochenende fördern die Kreativität.

1plus1-Angebot in Selbitz

1plus1 bedeutet: Ein Erwachsener und ein Kind/Jugendlicher ab neun Jahren nehmen teil, zum Beispiel ein Elternteil mit Sohn/Tochter, die Gbroßeltern mit Enkelkind oder ein Pate mit Patenkind. Dabei geht es um ein kreatives Wochenende mit singen, Spielen, Lagerfeuern, Natur genießen, beten und Gottesdienst feiern.

 

Wir sind im Gästehaus der Christusbruderschaft Selbitz. Die Leitung haben Andrea und Volker Linhard. Es fallen 160 Euro für beide Teilnehmenden an, die Kursgebühr beträgt 85 Euro für beide. Anmeldung bis 23. August bei: www.christusbruderschaft.de

BIGA: Bibel ganzheitlich erleben

Eine Asana zur Seitwärtssensibilisierung

Bibel und Yoga - neues Konzept
Multiplikatoren-Schulung in Tutzing

 

Was haben Maria und Josef mit Bewegung zu tun? Sehr viel. Schließlich waren sie auf der Flucht vor Herodes. Und sie haben Bewegendes erlebt. Was verbindet uns mit den biblischen Figuren heute, wenn wir in der Moderne nach Einklang von Körper, Geist und Seele suchen?



Biga ist ein neues Konzept. Die Geschichten von Frauen und Männern aus dem Alten und Neuen Testament werden dabei mit Yoga-Übungen verbunden. Vielfältige Körperübungen (im Yoga sog. Asanas) und spirituelle Impulse erwecken diese Menschen auf ungewöhnliche Weise zum Leben und lassen uns ihre Erlebnisse auf neue Weise entdecken. Die Übenden empfinden nach, was Maria und Josef (der erste Hausmann) einst gedacht, gefühlt und gespürt haben. Das Konzept Bibel und Yoga verbindet Bibel- und Lebensthemen – mit allen Sinnen.

Im Rahmen der Fortbildung gibt es eine Einführung in das Konzept Biga. Die Teilnehmenden lernen Maria und Josef kennen, verfolgen deren Lebensweg und gewinnen Einblicke in eigene und aktuelle Lebensthemen. Die Asanas aus dem Yoga werden erläutert und mit den Erlebnissen von Menschen aus der Bibel verbunden sowie unter fachlicher Anleitung eingeübt.

Diese Multiplikator*innen-Schulung bietet theologische Einblicke und praktische Tipps für einen sportlichen Umgang mit biblischen Lebensgeschichten.

Mit Absolvierung der Fortbildung erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat zum "Biga-Teacher", mit dem sie selbst Fortbildungen in Kirchengemeinden anbieten können.

 

 

Hinweis: Buchbestellung über www.afgshop.de

Datum des Seminars: 15. und 16. Dezember 2021

 

Ort: Evangelische Akademie Tutzing, Schlossstraße 2+4, 82327 Tutzing  

 

Leitung: Günter Kusch (forum männer), Dr. Andrea König (forum frauen), Carola Spegel (Theologin und Yoga-Lehrerin

Kosten: 270 Euro für eine Übernachtung mit Vollpension und Kursunterlagen. Anfahrt bitte selbst organisieren.

OPEN HEARING: Wir eröffnen Dialograum für Frauen und Männer

Männer und Frauen im Blick haben

4. Oktober 2021, 16.00-19.00 Uhr, @homemitZoom

Wer, wie, was? Wieso, weshalb, warum? Aber vor allem Wie? könnte ein Dialograum Frauen - Männer - Gender in Zukunft aussehen.

Wozu, fragen Sie sich?

Ganz einfach: Weil es Spaß macht

 

Eine lebensnahe Kirche, die Frauen und Männer mit ihren Anliegen im Blick hat, sich für Vielfalt und Diversity einsetzt und diese auch lebt, das ist unsere Vision. Ein breiter Dialog ist dafür Voraussetzung und natürlich braucht es viele gute Ideen auf allen Ebenen von Kirchen - von Frauen und Männern, in ihren je eigenen Austauschräumen und genauso im Miteinander, alt wie jung, erfahren wie völlig neu.

 

Wir wollen einladen zu einem Open Hearing. Gremienstrukturen und Kirche verändern sich, neue Formen der partizipatorischen Gestaltung werden gesucht, Synergien ausgelotet. Gelingt uns zusammen etwas? Warum nicht mal gemeinsam drauf blicken auf Themen, Herausforderungen, aktuelle Entwicklungen? Auf Ideen, Wünsche, Vorstellungen und Bedürfnisse von Frauen und Männern?

 

Eingeladen sind alle, die sich im Themenfeld Frauen - Männer - Gender bewegen, sich engagieren, sich dort verorten oder einfach dafür interessieren, neugierig sind und gerne mitmischen würden. Macht mit! Wir wollen euch hören!

 

Geht mit uns an Bord auf das Schiff Dialog(t)raum - am 4. Oktober 2021 von 16.00-19.00 Uhr per Zoom. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen!

 

Datum: 4. Oktober 2021

Zeit: 16.00-19.00 Uhr

Form: @home mit Zoom

Anmeldung: kostenlos

Anmeldeschluss: 15. September 2020

Leitung: Eva Glungler (Weltgebetstag), Birgit Keitel (Dekanatsfrauenbeauftragte), Dr. Andrea König (forum frauen), Günter Kusch (forum männer)

Radiobeitrag zu Allerheiligen

Zeit für Bayern

Erde - ein Feiertags-Feuilleton

An Allerheiligen graben wir allerhand Geschichten aus: Über eine Moorleiche, die man erst Bobby nannte... bis auffiel, dass sie eine Frau ist. Über eine historische Erdbebenmessstation. Über Schatzsucher im Allgäu und Vieles mehr. Natürlich wird auch wieder über unseren Sargbaukurs berichtet: Genau ab Minute 18!

Einfach unter diesem Link nachhören: LINK  

 

 

Jahresprogramm 2021

Im Jahresprogramm 2021 geht es auch um das Thema "Macht das Beste aus der Zeit".

Mann trifft sich - Jahresprogramm 2021

 

Oasentage für Männer, Vater-Kind-Angebote oder ein herausfordernder Segeltörn: Das aktuelle Jahresprogramm vom forum männer bietet Angebote für Männer jeden Alters.

 

Neu sind heuer u.a. ökumenische Männertage in Plankstetten und ein Seminar mit Eckart Hammer zum Thema "Männer altern anders". Es findet im ehemaligen Gefängnis in Amberg statt. Drei Männer haben daraus ein wunderschönes Hotel namens "Fronfeste" gezaubert.

 

Hier kann man das Programm herunterladen: DOWNLOAD

 

 

 

  

Macht das Beste aus der Zeit - Männersong 2021

Männersong zum Jahresthema 2021

 

"Macht das Beste aus der Zeit. Umbrüche, Aufbrüche, Chancen", passend zum Jahresthema 2021 der evangelischen Männerarbeit gibt es wieder den passenden Sound.

 

Hier gibt es das Liedblatt: DOWNLOAD

 

Und hier gibt es etwas zum Hören: SONG-SOUND 

 

 

Denkanstoß zum Jahresthema 2021

 

Macht das Beste aus der Zeit (Kol 4,5) – Umbrüche, Aufbrüche und Chancen

Bei der Haupttagung der EKD-Männerarbeit wurde das neue Jahresthema für die Evangelische Männerarbeit im Jahr 2021 festgelegt. Es stammt aus dem Kolosserbrief: "Macht das Beste aus der Zeit".

 

Dazu haben das forum männer in Bayern und das Männerforum der Nordkirche einen umfangreichen Denkanstoß veröffentlicht. Er enthält viele hilfreiche Anregungen für die Männerarbeit vor Ort. Er kann beim Amt für Gemeindedienst in Nürnberg angefordert werden.

 

Auch die EKD Männerarbeit wird ein Werkheft mit Praxistipps und einem Gottesdienst herausgeben.

 

 

Lied zum Jahresthema 2020: "Das ist es mir wert"

Auch zum Jahresthema der Männerarbeit 2020 gibt es einen Song.

Das Jahresthema lautet "Im Schweiße deines Angesichts" (Gen. 3,19) Das ist es mir wert" 

 

HIER können Sie das Liedblatt herunterladen.

 

Und hier den SONG anhören.

Neues Buch "Männersachen"

Der Umschlag des neuen Buches "Männersachen" lädt zum Blättern ein. 15 Ideen für die Praxis!

15 kreative Ideen für die Männerarbeit

Das neue Buch "Männersachen" geht nun in den Druck und soll ab Mitte September in den Buchläden liegen. Man kann es bereits bestellen, über den afg-Shop "Himmelsmarkt" (www.afgshop.de), in jeder Buchhandlung oder beim Verlag selbst: https://www.vandenhoeck-ruprecht-verlage.com/maennersachen

 

Und hier die Beschreibung des Inhalts:
Titel des Buches: "Männersachen"

Während eines Sargbaukurses das eigene Ende bedenken? Durch Kochkurse in Glaubensdingen auf den Geschmack kommen? Beim Vater-Kind-Wochenende Beziehungen stärken? Mit spirituellem Bogenschießen Lebensziele anvisieren? Oder im Männertreff andere auch einmal in die eigene Seele schauen lassen?

 

Das Buch zeigt neue Möglichkeiten auf, um Männern in der Kirche Räume zu eröffnen: für Gespräche auf Augenhöhe, für Themen, die man(n) am besten einmal unter Männern bespricht, für geistliche und spirituelle Angebote. Ob Männerrüste, Pilgertage oder Männersonntag – dass diese Angebote so gefragt sind, zeigt: Männer sind an christlichen Fragen und theologischen Themen überaus interessiert. Das Buch inspiriert mit 15 in der Praxis erprobten Ideen, um Kirche (wieder) an den Mann zu bringen.

Evangelische Männerarbeit ins Bild gerückt

Foto: Zerfe - Pixelio

Es gibt einen ansprechenden Imagefilm von der Evangelischen Männerarbeit in Bayern. Gedreht wurde er mit Hilfe von Pfarrer Christian Probst.

 

Hier kann man den Film unter die Lupe nehmen: LINK

 

 

 

Fakten und Hintergründe zur Abgaspolitik

Vortrag für Männerabende

 

Gerhard Emmerling vom Vorstand des Landesarbeitskreises der Evangelischen Männerarbeit in Bayern bietet einen Vortrag an, den er bei Männertreffen oder anderen Veranstaltungen mit Männern halten kann. Das Thema lautet:

 

Der Diesel wird überleben, auch wenn es viele Elektrofahrzeuge gibt! – Hintergründe und Fakten zur „Abgas-Politik“.

 

Erreichbar ist Gerhard Emmerling unter der Telefonnummer: 0911-4202423

oder unter der folgenden E-Mail-Adresse: Gerhard.Emmerling(at)man.eu

Exodus der Männer

Pressemeldung der EKD-Männerarbeit
zum Kirchenaustritt von Männern

 

„Männer treten eher aus der Kirche aus als Frauen“, kommentiert Pfr. Gerd Kiefer, Vorsitzender der Männerarbeit der EKD, die aktuell von der katholischen und evangelischen Kirche veröffentlichten Zahlen über den Anstieg der Kirchenaustritte. Unter den 25-39-Jährigen hätten 2017 neben 81 Tausend Frauen 113 Tausend Männer den Kirchen den Rücken gekehrt. „Das sollte der evangelischen Kirche in Deutschland echte Sorge bereiten. Sie muss sich fragen, ob oder warum Männer ihre Anliegen in der Kirche zu wenig vertreten sehen.“ Die Zahl männlicher Kirchenmitglieder sei ohnehin insgesamt niedriger, zugleich trügen sie angesichts der ungleichen Einkommensverhältnisse zwischen den Geschlechtern zum größten Teil des Kirchensteueraufkommens bei.

Martin Rosowski, Geschäftsführer des Evangelischen Zentrums Frauen und Männer, ist überzeugt: „Wir wissen, dass Männer jeweils auf spezifische Weise angesprochen und erreicht werden können. Gerade in den Lebensphasen ist die Austrittswilligkeit am höchsten, in denen Männer in den Beruf einsteigen oder wenn sie eine Familie gründen. Aber genau in solchen biographischen Umbrüchen haben wir Ihnen auch etwas zu bieten.“ So erhielten etwa Events und Freizeiten für Väter und Kinder großen Zulauf. „Absolut entscheidend ist dabei, ob die kirchlichen Ressourcen in der Männerarbeit der Landeskirchen dafür auch bereitgestellt werden“, betont Martin Rosowski. „Wir benötigen in dieser Situation theologische und gesellschaftspolitische Kompetenzen, wie wir sie im Ev. Zentrum Frauen und Männer vorhalten, um den Menschen in ihren vielfältigen Lebenssituationen gerecht zu werden.“

So betreffe etwa die Vereinbarkeit von Familien und Beruf gerade auch Männer. „Und sowohl individuelle Lebensentwürfe wie auch unsere tradierte Art, zu wirtschaften und Arbeit zu organisieren, sind immer noch stark mit stereotypen Geschlechtervorstellungen verknüpft. Diese Zusammenhänge zu verändern, ist ein wichtiger kirchlicher Dienst für Männer.“ Kirchliches Leben wiederum profitiere von den Formen für Gottesdienste und Spiritualität, in denen sich Männer wiederfänden und die in den landeskirchlichen Einrichtungen für Männerarbeit entwickelt würden. „Männer für die Kirche zu gewinnen, das geht“, erklärt Gerd Kiefer, „wenn sich die Kirche bewusst und auf Augenhöhe auf ihre Fragen einlässt.“

DOWNLOAD der Pressemeldung

Es gibt noch einen zweiten Imagefilm, der zeigt, was Evangelische Männerarbeit in Bayern leistet. Gedreht hat ihn Peter Romir, Redakteur bei den "Nürnberger Nachrichten". Welche Formate braucht es, um Männer in Kirchengemeinden zu erreichen? Die Evangelische Männerarbeit in Bayern bietet Impulse und Ideen dafür. Sie fördert das Gespräch von Mann zu Mann, gibt Hilfen zur Selbstorientierung, unterstützt Sinnfindung in Beruf, Alltag und Familie, eröffnet Räume zur Stärkung des christlichen Glaubens und der eigenen Spiritualität und inspiriert Gemeinden zu Männerthemen.

 

LINK ZUM FILM

 

 

Männerthemen

Referent für Männertreffs

Volker Zuber, Pfarrer im Ruhestand, steht für Vorträge in Männertreffs zur Verfügung. Während seiner Tätigkeit in Fürth engagierte er sich u.a. im Evangelischen Bildungswerk. Dabei entstand eine Reihe hervorragender Vorträge. Für einen Vortragsabend fallen Fahrtkosten und ein Honorar in Höhe von 80 Euro an. Infos unter Telefon: 0911 4316 251.

 

 

 

 

 

Ein Ausschnitt der Themen:

Die Seele - Versuch einer Verortung

Schöpfung und Evolution

Jesus als Vorbild

Die alltäglichen Wunder

Hat Beten Wirkung?

Nahtoderfahrungen - was bleibt von uns?

Die Wahrheit über die Lüge

Spiritualität - die Sehnsucht nach dem Göttlichen

Glück, was ist das?

 

Hier gibt es die Themenliste: DOWNLOAD

 

 

Song zum Jahresthema

Zum Jahresthema der Männerarbeit 2019 gibt es einen passenden Song.

Hier kann man ihn anhören:

AUF DIE OHREN

Hier gibt es die Noten:

ZUM NACHSPIELEN 

Andachtsbuch für Männer

"Begegnungen zwischen Himmel und Erde"

 

Das Andachtsbuch für Männer mit dem Titel "Begegnungen zwischen Himmel und Erde" kostet 8.80 Euro. Es bietet auf 80 Seiten Fotos, kurze Texte, biblische Anklänge und Gebete für die Gemeindearbeit vor Ort oder für den persönlichen Gebrauch. Es eignet sich hervorragend als Geschenk - nicht nur für Männer.

 

Bestellbar unter www.afgshop.de

Termine

Weitere Termine und Angebote finden Sie hier.