Rubrikenfoto
 

Kleine Jungs brauchen Männer, die gerne Männer sind

Gerald Hüther: „Im Orchester der kleinen Jungen rücken die Pauken und Trompeten stärker nach vorne”

„Das Wichtigste wäre ein richtig guter Vater“

Der Hirnforscher Gerald Hüther fordert im F.A.S.-Interview bessere Vorbilder für kleine Jungs. Dafür aber müssten die Männer umdenken, damit nicht „ein Teil der Jungs auf der Strecke bleibt“.

02.11.2009

 

Zum Artikel

 

 

 

Evangelisches Väterforum - "väter:aktiv"

Header von väter:aktiv

väter:aktiv - Evangelisches VäterForum ist ein Projekt der Männerarbeit der EKD, das von der Evangelischen Kirche in Deutschland in 2011 und 2012 gefördert wurde.

Es will Angebote und Aktivitäten für Väter sichtbar machen, fördern und weiterentwickeln. Denn Väter sind wichtig: für die Gesellschaft, für die Familien, für die Kirche.

 

Auf der Seite "Handbuch" werden Grundlagen diskutiert und Themenstellungen, Arbeitsfelder und Praxisbeispiele vorgestellt.

 

Hier geht es zur Internetseite von väter:aktiv

 

 

 

Feuer und Flamme sein ...

Kanuwandern auf dem Main

„Schade, dass es so ein Angebot nicht in unserer Kirchengemeinde gibt“, bedauert Norbert Gerster bei der Abschlussrunde. Das Vater-Kind-Wochenende in Bad Staffelstein, veranstaltet von der Evangelischen Männerarbeit in Bayern, haben er und seine Kinder sehr genossen. Die erlebnispädagogischen Einheiten und das Kanuwandern auf dem Main sind echte Herausforderungen. Ein Gottesdienst auf der Wiese neben einem Fluss regt die 27-köpfige Gruppe zum Nachdenken an.

 

Mose, der am Dornbusch seinem Schöpfer begegnet. Ein Gott, der für den Menschen brennt, wenn diese ausgebrannt sind. „Feuer und Flamme sein für...“, so lautet das Motto des Gottesdienstes. Väter und Kinder erzählen, wofür sie im Leben brennen, blenden aber auch kritische Fragen nicht aus: Wo bekomme ich neue Kraft, wenn die letzten Funken der Begeisterung zu erlöschen drohen? Auch Mose ist mutlos – trotzdem setzt Gott sein ganzes Vertrauen in ihn. So aktuell sind biblische Geschichten!

 

Vater-Kind-Freizeiten bieten auch Freiräume, um am Lagerfeuer über die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu diskutieren. Außerdem haben an diesen Tagen Väter ihre Kinder einmal ganz für sich. Es ist Zeit für Beziehungspflege, für Gespräche mit Tiefgang und für kritisches Nachhaken beim Vorbereitungsteam: Evangelische Männer? Wieso ist euch der Glaube wichtig? Ach so, Männer der Bibel können für uns zu Vorbildern werden…

 

Ideen gibt es viele: Ob Montags-Brunch für Väter in Elternzeit, Bogenbauen, Männersonntage, Männerwerkstatt, Höhlenwanderungen oder ein Glaubenskurs mit Themen wie „Mein Vater und ich“ - wenn Gemeinden hier Ideen entwickeln, werden Väter wie Norbert Gerster resümieren: „Gut, dass es solche Angebote gibt!“

 

Mehr Information dazu bei:

 

Pfarrer Günter Kusch,

Referent für Männerarbeit im Amt für Gemeindedienst
Sperberstraße 70
90461 Nürnberg
0911 4316 251

www.maennerarbeit-bayern.de

 

 

Vater sein - ein Abenteuer

Die Broschüre der EKD: "Vater sein!"

Vater zu sein ist ein Abenteuer. Es steckt voller Überraschungen und wirft immer neue Fragen auf. Das Vatersein fordert den ganzen Mann. Wie soll er sein? Einfühlsam, aber durchsetzungsfähig; eigenständig, aber verantwortungsvoll; familienorientiert, aber erfolgreich im Beruf?

 

Die Männerarbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat eine Broschüre veröffentlicht, die diese Themen in den Blick nimmt. Der Titel lautet "Vater sein!" und kann unter dieser Adresse bestellt werden:

 

Männerarbeit der EKD, Berliner Allee 9-11, 30175 Hannover, Telefon 0511 89768 200. Mail: info(at)maennerarbeit-ekd.de

 

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.vaeteraktiv-forum.de

 

 

 

Termine

Weitere Termine und Angebote finden Sie hier.